Projekte

Die mentale Gesundheit agiert für jeden Menschen als die wichtigste Schlüsselkomponente im Bereich der Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung. Besonders relevant ist sie für alle Menschen (und Berufsgruppen) die mit sehr hohen psychischen, physischen und sozialen Anforderungen und Herausforderungen konfrontiert sind.

Mein absolutes Herzensprojekt: „Mentale Power für die Altenpflege!“ an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz

Aktuell wird das Online-Programm an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz im Bereich der Altenpflege implementiert. Pflegekräfte sind wunderbare Menschen, die sich tagtäglich um schwache und hilfsbedürftige Mitmenschen kümmern. Durch die zahlreichen beruflichen Herausforderungen kommt die eigene Gesundheit oftmals zu kurz. Deshalb liegt es mir besonders am Herzen die mentale Gesundheit von Pflegekräften zu stärken.

Frau Sitz (Schulleitung; links auf dem Foto) und das Lehrerteam unterstützen das Projekt mit vollem Engagement.

Projektablauf

 

Das Kick-Off-Seminar verfolgt folgende Ziele

  • Motivationsschub für alle Teilnehmer/innen
  • Kennenlernen und Vertrauen aufbauen zwischen Coach und Teilnehmer/innen
  • Erste Sensibilisierung für die Relevanz der Themen ganzheitliche und mentale Gesundheit
  • Informationen über den Ablauf des Online-Programms
  • Klärung der wichtigsten Fachbegriffe und Kernelemente

Das Kick-Off-Seminar ist unterteilt in drei Themenschwerpunkte

  • Einführung für die Zielgruppe Pflege
  • Relevanz der mentalen Gesundheit und Basiswissen
  • Start ins Online-Programm Mentale Power

Wie werden die Teilnehmer/innen von mir betreut?

  • Projektbeginn: Kennenlerntag plus Kick-Off-Seminar Mentale Power
  • Regelmäßige Präsenztage zur persönlichen und individuellen Fragenklärung
  • Zielgerichtetes Power-Workbook zur Themenvertiefung der Coachings und Anleitung zur Selbstreflexion
  • Email Support
  • Strukturierter Motivationsnewsletter, der die Teilnehmer/innen mit weiterem Wissen, weiterer Motivation und Inspiration begleitet und pusht
  • Kontinuierliche Kommunikation mit dem Lehrerteam, welches zusätzlich als Ansprechpartner des Projektes agiert
  • Das Projektende wird durch einen Reflexions-Workshop reflektiert und evaluiert

Projekt 23.10.-18.12.18

Die ersten beiden Klassen der Mittelstufe starteten am 23.10.2018 mit einem 3 ½ stündigem Kick-Off-Seminar in die Mentale Power. Die Rückmeldungen waren sehr positiv, ein Auszug über die Erfolge ist im Video zusammengestellt.

Erfolge der Teilnehmer

Projekt 17.01.-18.02.19

Da das erste Projekt so erfolgreich verlief, starteten die nächsten beiden Klassen der Mittelstufe am 17.01.2019 in die neue Runde der Mentalen Power.

Erfolge der Teilnehmer

Verena

„Ich denke positiver über alles nach und das macht mich auch in der Beziehung zu meinem Freund und zu meiner Familie glücklicher. Zudem konnte ich mir jetzt klare Ziele setzen und diese auch erreichen. Meine größte Erkenntnis war, dass ich wirklich ein Gewohnheitstier bin, mich von allem neuen und ungewohnten fernhalte und das dann nur schlecht rede. Jetzt mache ich mehr Sachen die nicht meinen normalen Gewohnheiten entsprechen. In Zukunft werde ich jede Woche für mich nochmal durchgehen und alles was für mich positiv war und ich gut gemeistert habe zusammenfassen (meine Erfolgen festhalten). Ich werde aufhören vieles schlecht zu reden, sondern möchte jetzt neue ungewohnte Dinge ausprobieren.“

Nadine

“Mir hat es geholfen den Fokus auf mich selbst zu setzen, mich selbst besser kennen zulernen und auf die eigene innere Stimme zu achten und diese wahrzunehmen. Meine größte Erkenntnis war, dass ich selber für mich und meinen Erfolg verantwortlich bin. Ich kann alles schaffen was ich will, denn wenn nicht ich an mich glaube, wer dann? Dieses Projekt stärkt das Selbstwertgefühl und motiviert!“

Eva

„Dieses Projekt hat mein Selbstbild mehr ins positivere gelenkt. Ich konnte mich selbst besser kennenlernen und an meinen persönlichen Stärken arbeiten. Am besten haben mir die Präsenztage gefallen und die Themen „Ziele setzen“ und die „ganzheitliche Einheit von Körper, Geist und Seele."

Robert

„Ich fand es toll und es hat alles einwandfrei funktioniert. Alina hat sehr gut erklärt. Es hat mir persönlich beim Abschalten geholfen. Am besten hat mir das Thema Erfolg und die Methode Erfolgstagebuch gefallen. Meine größte Erkenntnis war, dass ich viel öfter „nein“ sagen muss.“

Ramona

„Mir persönlich haben viele Themen sehr gut gefallen wie z.B. Umgang mit Herausforderungen in der Pflege, die Analyse meiner Stärken/Schwächen/Chancen/ Risiken, die Kraft der Gewohnheiten, Selbstfürsorge, Selbstbild, Ziele setzen, fokussieren von Erfolgen usw. Meine größte Erkenntnis war, dass ich besonders durch das fokussieren von Erfolge auch die „schlechten“ Tage, als positiv bewerten kann und diesen trotzdem in guter Erinnerung habe. Ich muss nicht so sein wie mich andere sehen, sondern das ich glücklich sein kann, wenn ich mein Selbstbild prüfe und dieses positiv betrachte. Ich bin toll so wie ich bin. Alina ich finde dich sehr kompetent, mach weiter so!“

Heike

„Ich nehme jetzt einiges bewusster wahr und versuche auch mein Verhalten positiv anzugehen. Was ich mir jetzt vornehme, kann ich auch schaffen! Am besten gefallen haben mir die Atemübungen, denn sie helfen mir im Alltag dabei ruhiger zu werden und zu entspannen. Sehr gut gefallen hat mir auch das Reflexionsseminar zum Abschluss und die Formulierung von Nah-und Fernzielen.“

Projekt 25.03.-18.04.19

Da die ersten beiden Projekte so erfolgreich verliefen, starteten vier Klassen der Oberstufe in die neue Runde der Mentalen Power.

Diesmal lautete das Motto: Erfolgreiche Prüfungsvorbereitung durch Mentale Power.

Denn die Klassen stehen kurz vor dem Examen. Für viele ist die Zeit mit viel Stress, Druck und Anspannung verbunden.

Das Projekt verfolgt diese Ziele:

  • Prüfungsstress minimieren und eigene Kraftquellen finden
  • Ein erfolgreiches Examen absolvieren
  • In kürzerer Zeit bessere Ergebnisse erzielen
  • Mehr Energie, Kraft, Vitalität und Selbstvertrauen gewinnen

Erfolge der Teilnehmer

Jenni (im Bild links)

„Jetzt nehme ich mir mehr qualitytime für mich selbst und tue 1-2x die Woche Dinge die mir gut tun. Mein Schlüsselmoment war, dass ich mich mehr auf meine Ziele fokussieren werde. Die Einstellung, dass ich mein Bestes gebe, hilft mir jetzt dabei meine Ziele zu erreichen. Das Zitat von Emerson hat mich während der Auseinandersetzung des Themas Ziele geprägt: „Nicht am Ziel wird der Mensch groß, sondern auf dem Weg.“ Genauso gehe ich es jetzt auch an. Die Themen haben wir zudem in Hinsicht auf die Examensvorbereitung und Sortierung sehr geholfen.“

Max

„Mich hat dieses Projekt in meinem Selbstvertrauen und meinem Tun bestärkt. Ich weiß jetzt, wie meine beste Lern- und Entspannungssituation funktioniert, wie ich am besten abschalten kann und wie ich mich während der stressigen Prüfungs- und Examenszeit verhalte, um wirklich gesund zu bleiben. Zudem habe ich erkannt wie ich mich jetzt auf die Themen fokussiere und wie ich effektive Pausen einhalte, um den Lernstoff besser zu verinnerlichen. Das Thema Selbstfürsorge hat mir super gefallen. Meine wichtigste Erkenntnis war, dass es 30-90 Tage dauert, um Erfolge in den Denk- und Verhaltensgewohnheiten zu erzielen.“

Kathi

„Der Glaube an mich versetzt Berge. Ich gehe jetzt positiver in den Tag hinein und weiß wie wichtig die eigene Selbstreflexion ist. Ich hatte sehr viele tolle Erkenntnisse wie z.B., dass es nur an mir selbst liegt, alles zu erreichen. Ich setze jetzt auch klare Grenzen und nehme mir Auszeiten. Das Eisberg-Modell im Online-Programm hat mir geholfen, weil ich jetzt verstehe, dass das Unterbewusstsein viele Situationen steuert. Mir hat die Auseinandersetzung mit meinen eigenen Kraftquellen gut getan. Ich weiß jetzt, wie ich mein Selbstwert stärke und wie ich mit negativen Situationen umgehe. Dieses Projekt hat mir kurz vor dem Examen geholfen mir mehr Struktur aufzubauen, mich motiviert dran zusetzen, mein Umfeld mit einzubeziehen und in dieser Zeit an mich zu denken.“

Rosemarie (im Bild rechts)

„Dieses Projekt hat mich motiviert und meine Gesundheit verbessert. Ich habe gelernt meine innere Einstellung effizient zu verändern. Mir haben viele Themen gut gefallen wie z.B. eigene Ängste überwinden, das Energiejournal mit dem integrierten Wochenplan, die Kraft des Unterbewusstseins und der Gedanken, eigene Selbstfürsorge pflegen, usw. Mein „Aha Moment“ war, dass ich allein dafür verantwortlich bin meine Ziele zu erreichen. Sich dies immer wieder bewusst zu machen, hilft mir auch dabei meine Ängste zu überwinden.“

Olga

„Ich kann jetzt besser mit Stress umgehen. Mein Motto lautet jetzt: Ich kann das und ich schaffe das. Man muss nur an sich glauben! Das Thema Lebe in Balance, mit den beiden Komponenten Anspannung und Entspannung und die Einheit von Körper/ Geist und Seele haben mir besonders geholfen.“

Chantal (im Bild links)

„Ich habe erkannt, dass ich mein Glaubenssystem in vielen Bereichen ändern muss, damit es mir besser geht. Während dem Thema Glaubenssystem hatte ich meinen größten „Aha Moment“, denn ich habe verstanden, dass man jeden negativen Glaubenssatz umwandeln kann. Jetzt weiß ich, dass erst die Einheit von Gedanken, Gefühlen und Handlungen die Ergebnisse in meinem Leben beeinflussen. Ich fand alle Themen sehr interessant. Für meine Examensvorbereitung hat mir die Mentale Power dadurch geholfen, dass ich mir jetzt Wochenweise Nahziele setze und es so lange durchziehe (min. 30-90 Tage) bis sich eine neue Gewohnheit festigt und ich meine Fernziele erreiche. Ich empfinde dieses Projekt als sehr sinnvoll und hilfreich und hätte mir noch mehr Zeit dafür gewünscht.“

David

„Mir hat die positive und konstruktive Grundstimmung während dem Projekt besonders gut gefallen. Meinen Schlüsselmoment hatte ich, als ich erfahren habe, welche Kraft das Unterbewusstsein hat. Ich werde jetzt bewusster mit meinen Gedanken und Gefühlen umgehen. In Bezug auf die Examensvorbereitung hat es mir geholfen, weil ich jetzt weiß, dass Anspannung vor dem Examen normal ist und es nur darauf ankommt, wie man damit umgeht.“

Manuel

„Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sowieso schon mentale Stärke und eine gute positive Einstellung besitze. Trotzdem hat mir dieses Projekt in einigen Punkten weitergeholfen! Es gab einige „Aha Momente“ die mir in der Begründung meines Tuns und Handelns geholfen haben, welche ich dann dadurch besser verstehen konnte. Schön war, dass ich mitbekommen habe, wie es auch meinen Klassenkameraden geholfen hat. Ich empfand alle Themen als interessant.“

Anke

“Die Mentale Power hat mir dabei geholfen den Stress besser zu verarbeiten. Man kann alles schaffen, wenn man an sich glaubt. Am besten haben mir die Themen gefallen, in denen es um die Zusammenhänge zwischen Gedanken, Gefühlen, Handlungen und Ergebnissen ging und wie man in Balance lebt und gesund bleibt. Zur Examens- und Prüfungsvorbereitung werde ich mir jetzt klare Wochenziele setzen.”

Denis

„Mir hat das ganze Projekt gefallen, ich fand alle Themen toll, besonders gut haben mir die beiden Themen Glaubenssysteme und Ziele setzen/erreichen gefallen. Ich bin zufrieden mit meiner Gesundheit und hoffe, dass es so bleibt. Mein Schlüsselmoment war, dass mir nochmal bewusst wurde wie wichtig es ist sich Ziele zu setzen, weil alle unsere 100 Billionen Zellen dann genau wissen was zu tun ist.“

Cicilia

„Ich habe jetzt weniger Angst und mache mir weniger Sorgen, weil ich gelernt habe mich selbst zu stärken und weil ich dadurch ein besseres Selbstwertgefühl habe. Mein Motto lautet jetzt: Ich bin der Architekt meines Lebens! In dieser stressigen Zeit hat es mir geholfen, mich selbst zu sortieren, meine Ängste und Sorgen zu überwinden, negative äußere Einflüsse auszublenden und negative Bewertungen und Vorurteile nicht persönlich zu nehmen. Ich habe nichts an dem Projekt Mentale Power auszusetzen, alles war genau richtig.“

Benny

„Ich nehme mir jetzt Auszeiten, um neue Kraft zu schöpfen. Meine größten Erkenntnisse sind, dass ich bei meiner Zielverfolgung mir Zeit für meine Belohnung einplanen werde und ich mir jetzt unbedingt Wochenziele setze, um meinem Ziel näher zu kommen. Mir haben alle Themen die wir im Projekt besprochen haben sehr gut gefallen.“

Lena (im Bild rechts)

„Die Mentale Power hat meine Gesundheit insofern verbessert, dass ich mir jetzt öfter Zeit für mich nehme, an mich glaube und unter Stress leistungsfähiger bin. Ich habe mir Dank Alina zum ersten mal Gedanken darüber gemacht, was mich runter bringt, entspannt und was mir gut tut. Denn ich habe gelernt, dass Körper, Geist und Seele im Einklang sein müssen, damit ich leistungsfähig bin. Ich schaue jetzt auch wann ich am lernfähigsten bin und achte tagsüber auf meine Atmung. Meine größte Erkenntnis war, dass ich meine Ängste besiegen kann und dadurch stärker werde und das man an sich selber glauben muss. Kurz vor dem Examen habe ich erkannt warum ich mein Ziel erreichen will, denn ich habe gelernt, dass die Gründe viel wichtiger sind wie das Ziel an für sich. Das Thema aus der Komfortzone austreten und Glaubenssystem hinterfragen hat mir auch geholfen. Ich hätte gerne noch mehr Zeit für dieses Projekt gehabt.“

Denis

„Das Projekt Mentale Power hat meine Gesundheit insofern verbessert, dass ich jetzt mehr innere Ruhe und innere Stärke verspüre. Ich bin viel motivierter und tue mir jetzt immer selbst etwas Gutes. Meine größte Erkenntnis war, dass meine eigenen Gedanken mein Leben und somit mein Wohlbefinden steuern und das ich die negativen Gedanken jetzt viel besser kontrollieren kann. In Bezug auf die Examensvorbereitung habe ich erkannt, wie wichtig es ist sich kleine realistische Ziele zu setzen und diese dann auch auszuführen. Alina Hardtke ist komplett auf uns eingegangen und ich empfand ihre positive Ausstrahlung als sehr angenehm.“